Angin-Heel® SD - Tipps zur Stärkung des Immunsystems
So stärken Sie Ihr Immunsystem

So stärken Sie Ihr Immunsystem

Wer nicht krank werden will, muss sein Immunsystem gut behandeln. Auch wenn niemand davor gefeit ist eine Erkältung zu bekommen, so kann ein starkes Immunsystem doch die Häufigkeit der Infekte reduzieren. Und sollte es Sie doch einmal erwischt haben, hilft ein trainiertes Immunsystem, die Ausheilung der Erkältung deutlich schneller herbeizuführen.

Ruhe, Schlaf und frische Luft: Tipps für ein starkes Immunsystem

Das Immunsystem des Körpers ist jeden Tag von früh bis spät damit beschäftigt, Viren, Bakterien und andere Eindringlinge davon abzuhalten, in unseren Körper zu gelangen. Es ist stets zur Stelle, um „ungebetene Gäste“ davon abzuhalten, unsere Zellen zu infizieren. Und solange es diese Arbeit gut ausführen kann, werden wir nicht krank.

Sie können einiges tun, um sicherzustellen, dass das Immunsystem seinen Aufgaben gewachsen ist.

Schlaf

Der Körper – und damit unser Immunsystem – kann nur effektiv und erfolgreich arbeiten, wenn man ihm nachts genügend Ruhe und Schlaf gönnt. 6,5 bis 8,5 Stunden sind optimal.

Frische Luft

An der frischen Luft atmet man nicht nur automatisch tiefer durch, man härtet durch den Temperatur- und Feuchtigkeitswechsel auch seine Schleimhäute ab und unterstützt auf diese Weise das Immunsystem, in jeder Lage abwehrbereit zu sein.

Rauchfrei

Bleiben Sie rauchfrei. Neben gesunder Ernährung ist es auch wichtig, das Immunsystem mit einer gesunden Lebensweise zu unterstützen. Das heißt, Alkohol- und Nikotinkonsum schwächen die Abwehrkräfte und die Gesamtverfassung des Körpers.

Bewegung

Ist der Körper fit, ist es das Immunsystem auch. Treiben Sie Sport, bewegen Sie sich viel und moderat. Kleinere Strecken sollten – wenn möglich – immer zu Fuß oder mit dem Fahrrad anstatt mit Bus oder Auto zurückgelegt werden.

Pause

Genauso wichtig wie regelmäßige Bewegung ist es, sich hin und wieder Auszeiten zu erlauben und auch über den Tag verteilt aktiv Pausen einzulegen. Ein gestresster Körper ist bedeutend anfälliger für Erkrankungen als ein entspannter. Ideal ist zum Beispiel eine Mittagspause in der Sonne oder ein Wannenbad am Abend.

Sauna

Durch regelmäßige Saunabesuche und anschließende kalte Dusche trainieren Sie Herz, Kreislauf und die Gefäße und stärken Ihr Immunsystem.

Händewaschen

Helfen Sie Ihrem Immunsystem, indem Sie es nicht permanent herausfordern. Durch regelmäßiges Händewaschen wird dem Abwehrsystem einiges an Arbeit erspart.

Sauerstoff

Lüften Sie Räume, in denen Sie sich aufhalten, regelmäßig. Viren haben es immer leichter, in geschlossenen Räumen zu überdauern. Darum tun Sie sich selbst mit dieser Sauerstoffzufuhr einen großen Gefallen.

Vitamin C

Ernähren Sie sich gesund. Vitamin-C-reiche Nahrung trägt dazu bei, dass das Immunsystem optimal funktioniert. Außerdem ist vitalstoffreiches Essen wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte gesund und verhilft zu einem besseren Körpergefühl.

Warm halten

Um das Immunsystem nicht unnötig zu schwächen, packen Sie sich im Winter den Temperaturen entsprechend ein. Die richtige Kleidung ist besonders wichtig, wenn größere Temperaturunterschiede durchlaufen werden – beispielsweise beim Wechsel vom warmen Kaufhaus auf die kalte Straße. Unterkühlung schwächt das Immunsystem.

Sollten Sie trotzdem an einem grippalen Infekt erkrankt sein, hilft Gripp-Heel, die Beschwerden zu lindern.

Einsatz von Cookies: Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .