Angin-Heel® SD - Durch Bewegung das Immunsystem stärken
Bewegung

Bewegung tut gut und schützt

Es gibt Sportarten, bei denen man sich richtig auspowern kann, und es gibt Bewegungsformen, die einen eher meditativen Charakter haben und auf Muskelaufbau oder innere Ruhe abzielen. Auch regelmäßige Spaziergänge haben bereits einen positiven Effekt für den Körper. Da Sport eine Typfrage ist, bringt nicht jede Sportart jedem gleich viel Spaß oder Erfolg.

Welche Sportart hilft?

Sport stärkt das Immunsystem und schützt somit vor Krankheiten. Dabei muss man sich nicht bis aufs Letzte auspowern. Besonders für Menschen, die bereits eine hohe Stressbelastung im Alltag haben, also im Beruf oder in der Familie, werden ruhigere Sportarten empfohlen. Denn sowohl bei Stress als auch bei stressigen Sportarten, bei denen Leistungsdruck herrscht, wird das Stresshormon Kortisol ausgeschüttet.

Zwar hilft Sport bei der Stressbewältigung und baut Kortisol auch wieder ab, allerdings eignen sich dafür eher gleichförmige Ausdauersportarten wie Joggen oder Schwimmen. Und weil die Farbe Grün zusätzlich eine beruhigende Wirkung hat, ist Sport im Freien – neben der frischen Luft – die optimale Lösung, um einen Ausgleich zum stressigen Alltag zu schaffen.

Liste mit möglichen Sportarten

Meditative Bewegungsformen

Da meditative Bewegungsformen häufig auch mit Atemübungen verbunden werden, wirken sie unterstützend auf Phasen der Anspannung und Entspannung. So gelingt mit Bewegungsformen wie Yoga, Tai Chi und Qigong zugleich ein sanftes Training für den Körper und Entspannung für die Psyche.

Meditative Bewegungsformen
Einzelsportarten mit unterschiedlicher Gelenk- und Muskelbelastung

Einzelsportarten mit unterschiedlicher Gelenk- und Muskelbelastung

Der Vorteil dieser Sportarten ist, dass je nach Vorliebe ganz verschiedene Muskelgruppen trainiert werden können. Egal ob Joggen, Fahrradfahren oder Inlineskaten – all diese Sportarten sind positiv für die Fitness und das Körpergefühl.

Gelenkschonende Sportarten

Anstatt Sport zu meiden um so vermeintlich die Gelenke zu schonen ist es um einiges sinnvoller, durch Sportarten wie Schwimmen, Spazierengehen und Walken die Gelenke elastisch zu halten und Schmerzen auf diese Weise zu lindern.

Gelenkschonende Sportarten
Anstrengende Gruppensportarten

Anstrengende Gruppensportarten

Neben der eigentlichen sportlichen Aktivität haben Gruppensportarten wie Volleyball, Basketball, Handball oder Fußball eine große soziale Komponente. Gemeinsam erfährt man Zusammenhalt, Teamgeist und Motivation, die bei Einzelsportarten manchmal nur schwer aufgebracht werden kann.

Einsatz von Cookies: Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .